Schwalbach/Frankfurt, 21. Mai 2019

Zum ersten Mal in diesem Jahr trafen sich Experten aus Verbänden, Politik, Bildung und Wissenschaft bei Cheil Germany/Cheil PP:A, um die Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels zu diskutieren und Handlungsoptionen aufzuzeigen – auch und gerade für die Bereiche Kommunikation und Marketing.

„Eine Agentur muss viele Fragen stellen – und ihren Auftraggebern auch Lösungen anbieten“, erläutert Hans Eichel. Der ehemalige Bundesfinanzminister führt als Beispiel die massiven Veränderungen in der Automobilindustrie an und ergänzt: „Ich glaube, dass Cheil hier auf dem richtigen Weg ist.“ Quod erat demonstrandum: ein Jahr nach Gründung begleitet Cheil PP:A bereits die Veränderung der Mobilität in den führenden deutschen Automotive-Standorten Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

Hans Eichel ist einer der Experten, die sich zum „Think Tank Dialog“ in der Schwalbacher Agenturzentrale getroffen haben, um  über drängende Themen im Schnittfeld von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu sprechen. Der Think Tank von Cheil PP:A ist ein Netzwerk aus ausgewählten Experten und Expertinnen aus Verbänden, Politik, Bildung und Wissenschaft und hat zum Ziel, ressort- und disziplinübergreifend Lösungen in Zeiten des gravierenden Wandels für Unternehmen, Bund, Länder und Kommunen zu finden, nachhaltig zu begleiten und mitzugestalten.

Die Cheil Excellence Cheil PP:A ist spezialisiert auf Zukunftsthemen wie Digitale Gesellschaft, Neue Mobilität, Umwelt- und Klimaschutz, Gesundheit und Energiewende. „Engaging in Global Change and Society“ – für Hans-Jürgen Kallerhoff, Vorstand a.D. Finanzgruppe Volksbanken und Raiffeisenbanken und DZ BANK, sind Mission, Selbstverständnis als auch die einzelnen Themen genau die, die weltweit die Veränderungen hinsichtlich der Lebensbedingungen herbeiführen werden: „Die Themen sind richtig“.

Detlef Dzembritzki hält insbesondere Themen wie Digitale Herausforderungen, Klimawandel oder Migrationsfragen für bedeutsam. „Ich finde den Ansatz, den Cheil PPA gewählt hat, vernünftig und unterstützenswert“, so der Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen. Auch für den Ehrenpräsidenten des Hessischen Landkreistages, Erich Pipa, ist „das Hauptthema die Digitalisierung der Gesellschaft“. Dem pflichtet Dirk Loßack, Staatssekretär a.D., bei und fügt hinzu: „Die Digitalisierung von Schule ist eine Riesenchance. Eine völlig neue Form des Lernens ist denkbar und muss entwickelt werden“.

Dr. Frauke Fischer, Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Biodiversität, Klimaschutz und Nachhaltigkeit, gibt zu bedenken, dass wir in einer Zeit leben, in der sich alle Veränderungen extrem schnell bewegen und ergänzt: „Ich glaube, dass eine Agentur sehr gut aufgestellt ist, wenn man im Kontakt mit den Kunden und in der Kommunikation nicht einen einzelnen Strang aussucht, sondern sich versteht als ein begleitender Partner, der den Kunden hilft, sich das breitere Bild anzusehen und zu bearbeiten.“ 

Für den Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Matthias Zach stehen die Menschen im Mittelpunkt: „Wir müssen neue Zugänge zu Menschen suchen und finden.“ Diesen Ansatz erfüllt Cheil, so Bernd Eichler, Finanzvorstand a.D. der IG Metall: „Ich finde es wichtig, dass die Agentur diese Themen vom Menschen aus denkt – aber auch im Sinne der Menschen die Umsetzung begleitet.“ 

Volker Selle, CEO & President Cheil Germany, unterstreicht die dialoggeprägte Zusammenarbeit mit der Expertenrunde: „Die jüngsten Erfolge der Agentur und sowohl der Zuspruch als auch die Unterstützung durch die Mitglieder des Think Tanks zeigen, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Nur so können wir unsere Kunden nachhaltig begleiten. Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen.“

Rolf-Thomas Miller (Chief Executive Advisor Cheil PP:A) unterstreicht die Bedeutung des renommierten Expertengremiums: “Es steht viel an, gerade in einer Zeit des gravierenden Wandels auf allen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ebenen. Wir sind gut aufgestellt, gerade durch die einzigartige Orchestrierung nationaler, internationaler Agenturkompetenz mit interdisziplinären Kompetenzen und Netzwerk. Dadurch werden wir noch präsenter, wirkungsvoller und nachhaltiger mehr für unsere Kunden bewegen können.“

Michael Tschakert, Business Director Public Services & Future Mobility, ergänzt: „Es freut mich sehr zu sehen, wo wir nach nur einem Jahr schon stehen. Mit dieser Startbilanz können wir unsere Marktpositionierung ausbauen. Und mit unserem Think Tank in den Zukunftsthemen aktiv sein – das gibt uns allen im Team starken Rückenwind.“

 

Weitere Informationen zum Cheil Think Tank unter ppa.cheil.de/think-tank